Aktuelle Vorschriften im Verteilerbau

Webseminar

Verteilerbau ist keine Hexerei, wenn man gewisse Regeln berücksichtigt!

ÖVE/ÖNORM EN 61439 Web-Seminar von 15:00 – 16:30 Uhr

Struktur und Gliederung der Norm / Definitionen, Begriffsbestimmungen und Auslegung in der Praxis / Grundlagen für Projektierung, Planung > Risikobewertung / “Black-Box-Model” als Methode zur Bedarfsermittlung (Checkliste) / Anlagenübergabe und Dokumentation mit Bauartnachweis, Stückprotokoll und Typenschild

Der Energiewende Experte

Seminar

Ein Ausbildungszyklus der e-Akademie zum Energieberater für alle Einsatzmöglichkeiten erneuerbarer Energien.
4 volle Kurstage mit je 8 Lerneinheiten. Jeder Tag auch einzeln buchbar.

Tag 1 – eigene Energieversorgung: PV Anlagen – Arten und Funktion / Gemeinsam stärker (Energiegemeinschaften) / Speicher in der Zeit, dann… / Das Kundengespräch
Tag 2 – Energieeffizienz: Effizienz der Hülle / Primär-Energiebedarf / Effizienz der Geräte / Energiemanagement
Tag 3 – Die Wärmewende: Warmwassererzeugung / Die Wärmepumpe / Die Infrarot Heizung / Praxisbeispiele
Tag 4 – Mobilität der Zukunft: Zahlen-Daten-Fakten / Die Tankstellen / e-Mobility Check / Die Praxis

Die Sonne schickt keine Rechnung

SeminarWebseminar

1 Tag Präsenzseminar oder 2 Vormittage WEB-Seminar

Themen:
PV Anlagen – Arten und Funktion
Gemeinsam stärker (Energiegemeinschaften)
Speicher in der Zeit, dann…
Das Kundengespräch

Weitere Seminare aus diesem Zyklus: Mit Energie haushalten; Raus aus Öl und Gas und Umsetzung der e-Mobility

Der Energiewende ExperteMit Energie richtig haushalten

SeminarWebseminar

1 Tag Präsenzseminar oder 2 Vormittage WEB-Seminar

Themen:
Effizienz der Hülle
Primär-Energiebedarf
Effizienz der Geräte
Energiemanagement

Weitere Seminare aus diesem Zyklus: Die Sonne schickt keine Rechnung; Raus aus Öl und Gas und Umsetzung der e-Mobility

Raus aus Öl und Gas

SeminarWebseminar

1 Tag Präsenzseminar oder 2 Vormittage WEB-Seminar

Themen:
Warmwassererzeugung
Die Wärmepumpe
Die Infrarot Heizung
Praxisbeispiele

Weitere Seminare aus diesem Zyklus: Die Sonne schickt keine Rechnung; Mit Energie richtig haushalten und Umsetzung der e-Mobility

Umsetzung der e-Mobility

SeminarWebseminar

1 Tag Präsenzseminar oder 2 Vormittage WEB-Seminar

Themen:
Zahlen-Daten-Fakten
Die Tankstellen
e-Mobility Check
Die Praxis

Weitere Seminare aus diesem Zyklus: Die Sonne schickt keine Rechnung; Mit Energie richtig haushalten und Raus aus Öl und Gas

Der Energieausweis

Praxisworkshop

Ziel ist die selbständige Erstellung eines Energieausweises für Wohngebäude. Sie lernen die Anwendung der Energieausweis-Software kennen und auf Basis eines Beispiels führen Sie die Berechnung von der Gebäudeeingabe bis zum Energieausweis durch.

BAUTECHNIK – Normen/Gesetze / Baustoffe / Bauteile / Wärmebrücken / Dichtheit
BAUPHYSIK – Diffusion / Wärmeleitfähigkeit / Behaglichkeit / Sommerliche Überwärmung
TECHNIK – Haustechnik / Raumheizung / Warmwasser / Lüftung / Thermische Solarnutzung / PV-Anlagen
PRAKTISCHE UMSETZUNG

Elektromobilität

Seminar

Grundlagen, Planung, Umsetzung, Prüfung
Ziel ist die Vertiefung der Kenntnisse für MonteurInnen und TechnikerInnen auf dem Gebiet Elektromobilität, Wissenerweiterung durch Erörterung neuer Normen/Richtlinien bzw. deren sicherheitstechnischen Hintergründe und Diskussion von praxisorientieren Anwendungsbeispielen.
Das 2tägige Seminar berechtigt zur Prüfungsteilnahme zum e-Mobility Experten

ETG, ETV in Bezug auf e-Moblity Anlagen / OVE E 8101-7-722, OVE R30, TAEV / Bedeutung der e-Mobility durch Gesetzgeber und aktueller Markthochlauf / FAQ’s, Fahrzeugarten, Förderungen / Ladekosten und Ladedauer, Ladetypen / Ladeinfrastruktur – Einbindung und Anbindung an den Netzbetreiber, Last Management / Kundenberatung, Checkliste, Kostenblöcke / u.v.m.

K-Blätter

Webseminar

Grundlagen für die Kalkulation eines K3-Blatts gemäß ÖNORM B 2061.

Web-Seminar an 2 Vormittage

Grundsätze der Preisermittlung nach der ÖNORM B 2061 / Funktion des K3-Blatts / Datenquellen für die Kalkulation eines K3-Blatts / Kalkulationsschritte zur Ermittlung der Personalkosten / Ermittlung des Gesamtzuschlags im K2 / Umlage von indirekten Kosten auf die Personalkosten / Auswirkungen der Inhalte des K3-Blatts / Beispielkalkulation eines K3-Blatts / Zusammenhänge Kostenrechnung und Kalkulation